Feiertage im Mai - Besser ohne Auto

photo

 

Am 5. Mai ist Vater­tag – traditionell sind an diesem Tag viele Männer gemeinsam mit Freunden unterwegs. Wer den Tag feucht-fröhlich genießen möchte, sollte allerdings sein Fahr­zeug stehen lassen. Im Jahr 2014 gab es an diesem Tag 232 Alkohol­unfälle – mehr waren es nur an Neujahr (273). Am 1. Mai ereigneten sich 220 Unfälle unter Alkohol­einfluss. Betrachtet man das gesamte Jahr, zählte die Polizei 2014 im Durch­schnitt rund 97 Alkohol­unfälle pro Tag (destatis.de).

Expedition Bremen

photo

Die Expedition Deutschland hat wieder einmal Station in Bremen gemacht. Sabine Komm war in Arbergen unterwegs, genauer gesagt in der Straße Fischkamp. Dort traf sie Faro Tuncel.
Der kam in den 80er Jahren als politischer Flüchtling aus der Türkei nach Deutschland. Er wuchs mit neun Geschwistern auf. Heute gibt er Jugendlichen zurück, was er selbst damals bekommen hat.

Flahdance!!!

Bremen 1936

Lange Programmiernacht in der Uni Bremen

{#undefined}Am 13. Mai 2016 findet die vierte Open Night of Code (ONOC) statt.
Nachdem die vorangegangen ONOCs erfolgreich waren, lädt das Team um den Informatikstudenten Johannes Hackbarth auch in diesem Frühjahr wieder zum nächtlichen Programmieren in die Universität Bremen. Die Einladung richtet sich an Studierende der Informatik und interessierte Hobbyprogrammierer aus Stadt und Land. Auch dieses Mal wird es ein kleines Abendprogramm mit halbstündigen Vorträgen zu Themen der Programmierpraxis geben. Wer selbst ein Thema vorstellen möchte, hat auch dazu noch Gelegenheit. Aus organisatorischen Gründen wird allerdings darum, gebeten, die Vortragsidee an info@onoc.eu zu mailen.
 
Zwischen den Vorträgen ist ausreichend Zeit eingeplant, um Projekte, für die noch Mitstreiter gesucht werden, bekannt zu machen. Auch alle Projektideen sollen rechtzeitig an info@onoc.eu geschickt werden.
 
Die Open Night of Code findet im Gebäude MZH (Mehrzweckhochhaus), Bibliothekstraße, Ebene 0 (Praktikumspool) statt. Beginn ist am 13. Mai um 18 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) und es kann bis zum Morgengrauen programmiert werden. Der Eintritt ist frei. Mit Energydrinks, Süßigkeiten und Pizza wird kostenlos für den Anlass angemessene Verpflegung gesorgt. Kaffee und Softdrinks sind zum kleinen Preis erhältlich.

Lyrik am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Junge Bremer interessieren sich für Gold

photoVor dem Hintergrund niedriger Zinsen für klassische Anlagen wie Sparbücher und Tagesgeld zeigen 64 Prozent der Deutschen Interesse an Edelmetallen als Anlage. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid hervor. Jeder achte Deutsche plant demnach sogar, Gold und Silber zu kaufen. Sicherheit, Stabilität und Langfristigkeit sind - wie die Umfrage ergab - die wichtigsten Gründe, in Edelmetalle zu investieren (presseportal.de).

Gold und Silber werden als Anlageform überall in Deutschland fast gleich wertgeschätzt. Wobei auffällig ist, dass sich in Bremen und Freiburg vor allem junge Menschen für Edelmetalle interessieren. Hier glauben sogar 47 bzw. 54 Prozent, dass Edelmetalle eine sinnvolle Anlagemöglichkeit sind. In Berlin hingegen sind es eher Menschen im mittleren Alter und mit höherem Haushaltsnettoeinkommen, die auf Gold und Silber vertrauen.

TNS Emnid befragte im Auftrag des Händlers philoro EDELMETALLE 3.001 Deutsche, die älter als 17 Jahre sind.

BSAG Feiertagsfahrplan

{#undefined}Am Sonntag, 1. Mai gelten bei den Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Bremen/ Niedersachsen (VBN), also auch bei der BSAG die normalen Fahrpläne für den Sonntag. Für die BSAG-Nachtlinien N1 bis N10 und die VBN-Nachtschwärmerlinien (zum Beispiel N12 und N61) gelten am 1. Mai folgende Angebote:

  • In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai fahren die Nachtlinien von 0:00 Uhr bis 1:30 Uhr alle halbe Stunde und dann bis um 4:30 Uhr stündlich ab Hauptbahnhof.
  • In der Nacht vom 1. Mai zum 2. Mai fahren die Nachtlinien planmäßig von 0:00 Uhr bis 1:30 Uhr alle halbe Stunde und dann bis um 6:30 Uhr stündlich ab Hauptbahnhof. Die VBN-Nachtschwärmer fahren planmäßig.

Soundwalk durch die Bremer Neustadt

{#undefined}Am internationalen Tag gegen Lärm laden AAA zu einem Urbanen Spaziergang durch die Bremer Neustadt ein. Hier kreuzen sich stark befahrene Straßen, Straßenbahnen durchziehen das Quartier und auf zweiter Ebene überqueren eine Bundesstraße und eine Autobahn den Stadtteil. Darüber öffnet sich der Himmel und in ihm die An- und Abflugschneise für Flugzeuge zum nahen Flughafen. Diesen Lärmquellen nachzugehen, zu verstehen, warum und wie sie auf uns wirken, ist Ziel des Spaziergangs. Er wird aber auch an Orte führen, in denen das Fehlen von Lärm spürbar wird..

Mittwoch, 27. April 2016, 17:00 Uhr, Treffpunkt: Haltestelle Neuenlander Straße (Ecke Duckwitzstraße)

Es gibt keine Teilnehmergebühr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Der Urbane Spaziergang ist eine Aktion des VCD Bremen in Zusammenarbeit mit AAA, dem AutonomenArchitekturAtelier und dem Akustiktechniker Markus Tetens. Es stehen Lärmmessgeräte zur Verfügung (aaa-bremen.de).

Die Maus erklärt: Spargelernte

photo

Die Spargelzeit hat begonnen: "Frühlingsluft in Stangen” nennt man auch das Gemüse, von dem kaum jemand weiß, wie aufwändig und pflegeintensiv der Anbau ist. Und was genau eigentlich der Unterschied ist zwischen weißem und grünem Spargel – abgesehen von der Farbe.
"Sendung mit der Maus vom 17.04.2016 (srdmediathek.de).