Feuer auf der Blocklanddeponie sorgt für Großeinsatz

{#undefined}Gestern um 20.40 Uhr wurde der Feuerwehr starke Rauchentwicklung auf der Mülldeponie im Blockland gemeldet. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass sich auf der Deponie ein Areal mit den Ausmaßen von ca. 40m x 50m bis zu einer Tiefe von ca. 10m aus bisher unbekannter Ursache entzündet hatte. 
Da eine Wasserversorgung mit Fahrzeugen im Pendelverkehr nicht mehr ausreichend war, wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften nachalarmiert, um eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke durch Schläuche aufzubauen.
 
Insgesamt waren zeitweise ca. 70 Einsatzkräfte mit 20 Fahrzeugen vor Ort. Die Lösch- und Aufräumarbeiten dauern noch an.
 

Den HSV schlagen und Bremen loben. Habt Dank ihr Schwaben

 

Trickdiebe rauben Juwelier im Steintor aus

{#undefined}Eine sechsköpfige Diebesbande ging Dienstagnachmittag im Steintor auf Beutezug. Sie erbeuteten aus einem Juweliergeschäft Bargeld und Schmuck.
 
Zwei Frauen und zwei Männer betraten gegen 15.40 Uhr ein Juweliergeschäft in der Straße Am Hulsberg. Während eine der Damen die 75 Jahre alte Inhaberin ablenkte und sich ständig neue Schmuckstücke zeigen ließ, bewegten sich die anderen ständig im Geschäft hin und her. Zeitgleich wollte ein 81 Jahre alter Kunde das Schmuckgeschäft betreten, wurde aber von zwei weiteren Komplizinnen der Bande vor der Tür bedrängt und aufgehalten. Als sich das Sextett schließlich entfernte, stellte die 75-Jährige fest, dass aus ihrem Hinterzimmer Bargeld und Schmuck gestohlen wurde. 
 
Die verdächtigen Frauen trugen während der Tat Kopftücher. Sie hatten lange dunkle Haare und sprachen kein Deutsch. Die Gruppe ging in Richtung Stader Straße. 
 
Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter (0421) 362-3888 entgegen (presseportal.de).

Flux FM Bremen wird eingestellt

{#undefined}Der Radiosender Flux FM wird in Zukunft nur noch in Berlin zu hören sein. In Stuttgart ist am Ende des Jahres Schluss, dort läuft im nächsten Jahr dann egoFM. In Bremen hat Flux FM die Sendelizenz für die UKW Frequenz zurückgegeben. Laut Radiowoche darf der Sender das bundesweite Programm bis zur Einstellung des Sendebetriebs aber weiter ausstrahlen. Das Ende von Flux FM in Bremen wird wahrscheinlich im Frühjahr 2015 vollzogen.

Zahl des Tages

{#undefined}Für die Studie "Hashtag Nation: Marketing to the Selfie Generation" hat die BETC 10.564 Menschen im Alter von 16 bis 64 Jahren in 29 Ländern befragt.
 
Eines der Ergebnisse: Die Kostenlos-Kultur prägt die Generation der 16- bis 37-Jährigen besonders. Mehr als die Hälfte (54 Prozent) lehnt es ab, für Inhalte wie Filme oder Musik Geld zu bezahlen. 47 Prozent geben lieber Geld für Erlebnisse wie Konzerte oder Reisen aus (wuv.de)
 

Cats vs. Christmas Trees

 
 
Auf den ersten Blick sieht das nach verdammt viel Arbeit aus. Aber Katzenmütter haben im Laufe der Zeit eine Technik entwickelt, mit der das Neuschmücken des Baumes im Handumdrehen gelingt (vine.com).
 
 

Link Tipp: Der Cola Test

Das ZDF Magazin WISo hat am Montag den Cola Test gemacht. Die Frage war: Wie viel Geld muss man für eine gute Cola ausgeben. Wie schlagen sich die Discounter-Colas im Vergleich zu den Platzhirschen Coca und Pepsi und wie ungesund ist das Getränk wirklich?.
photo
 
Hier gibt es das Testergebnis in Textform und hier als Video.

TV News

{#undefined}Erst die Nachrichten, dann der Spaß
Jan Böhmermann, der einzige Vegesacker im deutschen Fernsehen, zieht bekanntlich im nächsten Jahr mit seinem "Neo Magazin" ins Hauptprogramm. Die Verantwortlichen beim ZDF haben lange einen geeigneten Sendeplatz gesucht und sich nun auf Freitag um Mitternacht festgelegt. Am 6. Februar 2015 geht es los. Das Magazin wird dann aus einem größeren Studio (mit Live Band) übertragen, "Neo Magazin Royale" heißen und 34 mal gesendet. DWDL hat zudem erfahren, dass es das Magazin immer schon Donnerstags um 20.15 Uhr in der ZDF Mediathek geben wird.
 
joiz zieht ins Netz um
Der Social-TV-Sender joiz Deutschland soll in den nächsten Monaten vom Free-TV-Sender in ein Web- und IPTV-Senderangebot umgewandelt werden. Das Angebot wird wie bisher aus täglichen, interaktiven Sendungen sowie Serien bestehen. Ziel ist es, möglichst viele der derzeit 65 Arbeitsplätze zu erhalten.
photo
 
 
"Wir wissen, dass joiz Germany sein Publikum hat. joiz-TV-Formate genießen vor allem im Web und in den sozialen Medien eine hohe Relevanz. Bedauerlicherweise kann dieser hohe Stellenwert bei der jungen Zielgruppe nicht in der Reichweiten- und Quotenmessung der GfK abgebildet werden“, so Alexander Mazzara, CEO joiz AG. "Daher sehen wir im deutschen Free-TV-Markt mittelfristig leider keine Perspektive und möchten uns mit dem Angebot im Web über IPTV und kostenfreie digitale Distributionsplattformen auf die Kernmedien unserer jungen Zielgruppe konzentrieren.“ (joiz.de)
 
 

Neues Bäderkonzept für Bremen

Der Bremer Senat hat gestern eine Richtungsentscheidung dahingehend getroffen, dass der Neubau eines Sportbades (mit zehn 50m-Bahnen) nun auf dem Gelände des Freibades Horn realisiert werden soll.
photo
Quelle: Wikipedia/Orgullomoore
 
Ausgangspunkt für die Planungen eines neuen Bäderkonzepts war Anfang dieses Jahres die Erkenntnis, dass das Unibad nicht mit einem vertretbaren Aufwand zu sanieren wäre. Da sowohl das Westbad als auch das Horner Bad ebenfalls dringend sanierungsbedürftig sind, hat sich der Senat entschieden, das Thema der Bädersanierung in einem Gesamtkonzept zu planen, um auch künftig allen Bevölkerungsschichten, den Schulen und den Schwimmvereinen adäquate Schwimmmöglichkeiten in Bremen bieten zu können. Einziger Wermutstropfen dabei ist die Verkleinerung der Wasserflächen des Freibades in Horn.
 
Auch wenn im künftigen Westbad keine Saunaausstattung mehr vorgesehen ist, so soll in jedem Fall wieder ein Eltern-Kind-Bereich geschaffen werden.
 
Mäurer rechnet mit einem Baubeginn des Hallenbades in Horn in 2016. Anschließend wird der Ersatzneubau beim Westbad gebaut. Während dieser Zeit wird das Unibad weiter geöffnet bleiben. Hierzu werden in der nächsten Schließzeit des Bades erste dringende Sanierungen durchgeführt, damit das Bad bis zur Fertigstellung der anderen Bäder betriebsbereit bleibt (senatspressestelle.bremen.de).

Bremer Förderprogramm für Unternehmensgründungen

{#undefined}Das Bremer Förderprogramm für Unternehmensgründungen richtet sich an Ideenträger und Existenzgründer mit (Fach-)Hochschulabschluss oder Gründer aus dem Handwerksbereich in der Vorbereitungsphase ihrer Gründung. Die systematische Unterstützung des zwölfmonatigen Programms besteht auf der Basis eines ca. 200-stündigen Ausbildungs- und Qualifizierungsprogramms aus mehreren Bausteinen: 
 
  • betriebswirtschaftliche Qualifizierung
  • Gründungscoaching
  • Aquise- und Vertriebstraining
  • Gründungs-Intensivbegleitung
  • Kontakt- und Networkingangebote
  • regelmäßige Feedbackgespräche zur Konzept- und Businessplanentwicklung
  • Büroräume und Werkstattplätze, finanzielle Förderung als Hilfe zum Lebensunterhalt.
 
Nächster Bewerbungsschluss ist 16. Januar 2015 für Programmstart 30. April 2015 (bab-bremen.de). Detaillierte Informationen und die genauen Termine für Bewerbung finden sich im Flyer "BRUT-Programmbeschreibung"